Return to home page
Searching: Muskingum library catalog
We are currently experiencing delivery delays for items requested from other institutions while transitioning to a new statewide delivery service. Please contact your library with questions or advice about alternative resources. Thank you for your patience!
  Previous Record Previous Item Next Item Next Record
  Reviews, Summaries, etc...
EBOOK
Title Festschrift fur Klaus J. Hopt zum 70. Geburtstag am 24. August 2010 : Unternehmen, Markt und Verantwortung / herausgegeben von Stefan Grundmann [and others].
Imprint Berlin ; New York : De Gruyter, ©2010.

Subject Commercial law -- Germany.
Banking law -- Germany.
Social responsibility of business -- Germany.
Law enforcement -- Germany.
Alt Name Hopt, Klaus J., 1940-
Grundmann, Stefan, 1958-
Description 1 online resource (2 volumes (xxix, 3447 pages)) : illustrations
Bibliography Note Includes bibliographical references.
Note Print version record.
Contents -- Chancen und Nutzen von Finanzmarktregulierung -- Anlegerschutz in geschlossenen Fonds – Kapitalmarkteffizienz, Behavioral Finance und Anlegerkoordination als Bausteine eines neuen Regulierungsparadigmas -- Ordentliche Kündigung der Geschäftsbeziehung durch die Sparkasse -- Best Execution -- Die Haftung der Aktiengesellschaft und ihrer Vorstandsmitglieder im Rahmen des Anlegerschutzes -- Aktien statt Cash – Offene Fragen beim Tauschangebot unter dem WpÜG -- Mifid and the Return of Concentration Rules -- Reorganisation systemrelevanter Banken -- Die Reichweite der Haftung der Depotbanken vor dem Hintergrund des Madoff-Skandals -- Erste Schritte gegen Schmier-, Schweige- und Schutzgelder -- Bemessung von Geldbußen im Wettbewerbs- und Kapitalmarktrecht: Eine komparative Betrachtung -- Berichtigungs- und Aktualisierungspflichten im Kapitalmarktrecht -- EU-ausländische Beteiligungskonsortien im Visier der BaFin – Keine multiple Meldepflicht nach § 21 WpHG für Gesellschafter eines ausländischen Anteilserwerbers! -- Institutional Deficits in the International Financial Markets Crisis -- Structured Products from the Perspective of Investor Protection: Can the Courts Police the Market or Do We Need More Regulation? -- Taming the Monsters? -- Regulierung von Ratingagenturen – ein anreizorientierter Ansatz -- Zur Auflösung von Systemspannungen zwischen Bankaufsichtsrecht und Privatrecht -- Does the Takeover Bids Directive Need Revision? -- Kapitalmarktrecht -- Anlegerschutz im System des Kapitalmarktrechts -- The Financial Crisis and EU Securities Law-Making: A Challenge Met? -- Bankaktienrecht und Aktienbankrecht -- Veräußerung und Vollstreckung Not leidender Grundpfandkredite unter Berücksichtigung des Risikobegrenzungsgesetzes -- Ziele und Konzeption des deutschen „Bad Bankz- Modells – IFRS als Hindernis für eine erfolgreiche Umsetzung? -- Host’s Dilemma -- Reform der Europäischen Finanzaufsichtsstrukturen -- Unternehmensplanung und Insiderrecht -- Bankregulierung nach der Finanzkrise -- Die Pflicht zur Protokollierung des Anlageberatungsgesprächs gemäß § 34 Abs. 2a, 2b WpHG -- Pflicht zur Gleichbehandlung konkurrierender Übernahmeinteressenten bei der Due Diligence? -- Finanzmarktkommunikation anlässlich von Kapitalmarkttransaktionen -- Anlegerschutz als Juristentagsthema -- Die Grundsätze der anleger- und objektgerechten Beratung im Lichte des Geeignetheitstests (§ 31 Abs. 4 WpHG) -- Deutschland im Herbst – Erinnerungen an die Entstehung des Finanzmarktstabilisierungsgesetzes im Oktober 2008 -- Die Verfassungsmäßigkeit des Haftungsausschlusses für fehlerhafte Bankaufsicht -- Golden Shares: Recent Developments in E.C.J. Jurisprudence and Member States Legislation -- Änderung von Anleihebedingungen nach dem Schuldverschreibungsgesetz -- The civil law effects of MiFID in a comparative law perspective -- Aufsicht über die Kapitalmärkte in Europa -- Interessenkonflikte im Aufsichtsrat der Zielgesellschaft bei der Abgabe der Stellungnahme nach § 27 WpÜG -- Vollstreckungsunterwerfungsklauseln in der Kreditpraxis -- Rating-Agenturen: Reformbedarf nach der Reform -- IV. Wirtschaftsrecht, Marktwirtschaft und Rechtsdurchsetzung -- Zum Verhältnis von lauterkeits- und kartellrechtlicher Anknüpfung nach der Rom II-VO -- Das schwindende Vertrauen in die Marktwirtschaft und die Folgen für das Recht -- Die Fairness Opinion bei M&A-Transaktionen zwischen Markt und Recht -- Zum Schriftformerfordernis für Schiedsvereinbarungen -- Gemeinschaftsrechtliche Fragen des Code of Conduct des CCBE -- Der „Unternehmerz im Lauterkeitsrecht -- Die Anwendbarkeit von Art. 101 Abs. 1 AEUV und § 1 GWB auf Absatzmittlerverträge -- „Governance by Defaultz -- Nichtigkeit von Gesellschaftsverträgen bei Verstoß gegen das europäische Kartellverbot -- Business networks as a legal explanatory framework -- Wettbewerb und Daseinsvorsorge -- Zur Befangenheit von Schiedsrichtern -- Moving towards the creation of an exceptional law of financial crisis? -- Zusammenschlusskontrolle und „Sanierungsfusionenz in Zeiten der Wirtschaftskrise -- Stolpersteine in nationalen und internationalen Schiedsgerichtsverfahren -- V. Ausländisches Recht -- Zum neuen Schweizer Vergütungsrecht – Entlöhnung der Unternehmensspitze zwischen Lohndirigismus, Populismus und Aktienrecht -- The reform of the French financial supervision structure: zTwin-Peaksy on the menu -- Group of companies governance in Belgium -- Die Typologie des Aufsichtsrats und die Logik seines Versagens -- Die Zulässigkeit von Abwehrmaßnahmen im sich entwickelnden japanischen Übernahmerecht -- Intermediated Holding of Investment Securities in Japan -- Corporate Legal Personality and Corporate Loss in Korean Law -- Aufsichtsrat: Terra incognita des englischen Gesellschaftsrechts? -- zSqueeze outy in Argentina -- Towards the supremacy of the criterion of incorporation in French law -- The Draft Turkish Commercial Code and Corporate Governance -- Die Schweizer Krise -- Derivative Action in Japan: A System of Public Censure? -- Die neue Prospekthaftung in Griechenland -- The new Greek Bankruptcy Code: How close to the InsO? -- Der Haftungsdurchgriff im chinesischen Gesellschaftsrecht -- Die Reform des griechischen Aktienrechts -- Squeeze-out and Appraisal Rights in Japanese Company Law -- Danish Company Law Reform -- Der Papierlose Schuldbrief – Einführung eines Registergrundpfandrechts in der Schweiz und die Auswirkungen auf die Bankpraxis -- Backmatter
Frontmatter -- Inhaltsverzeichnis -- I. Privatrecht -- Grenzen des Erfüllungsanspruchs im System des Leistungsstörungsrechts der PICC, PECL und des DCFR im Vergleich zum CISG – Probleme und Änderungsvorschläge -- untitled -- Der Einfluss der Leistung auf den Verzug des Schuldners -- Welche Einheit des Privatrechts? -- Haftungsrisiken für Vorstandsmitglieder insolvenzgefährdeter Vereine -- Haftung des Verkäufers wegen Informationspflichtverletzung beim Unternehmenskauf -- Ein Plädoyer für die Vereinfachung des Rechts der Insolvenzanfechtung im Bereich der Globalsicherheiten unter gleichzeitiger Angleichung an die englische -- Proportionalhaftung und Mitverschulden im Transportrecht -- Die staatsfreie Stiftung -- Der Verein im Verein -- Tilgungsbestimmung – quo vadis? -- Der funktionale Ansatz in der UNIDROIT Geneva Securities Convention vom 9. Oktober 2009 -- Verzicht auf eine vertragliche Forderung im Europäischen Vertragsrecht und im Recht der internationalen Handelsverträge -- „Nemo ex suo delicto meliorem suam condicionem facere potestz -- II. Unternehmensrecht -- Der Rechtsschein bei Firmenfortführung -- Suing directors in international litigation -- Aufsichtsratsautonomie -- Die Bedeutung der Unternehmenskultur für die Fraud-Prävention -- Unterschiede im Aktienrecht zwischen börsennotierten und nichtbörsennotierten Gesellschaften -- Kapitalaufbringung und verdeckte Sacheinlagen bei der Aktienplatzierung durch Emissionsbanken -- Internationalisierung der Rechnungslegung und Corporate Governance -- Vorstandsvergütung als Gegenstand rechtlicher Regelung -- Sharia Boards and Corporate Governance -- The European Private Company (SPE): Uniformity, flexibility, competition and the persistence of national law -- Die gerichtliche Überprüfung der Entlastung durch die Hauptversammlung -- Nicht delegierbare Geschäftsleiterpflichten -- Die Pflicht des Managements zur Vermeidung existenzgefährdender Risiken -- Unternehmensinsolvenz und Abschlussprüfung -- Haftungsprobleme bei der Unternehmensbestattung -- Are Shareholder Rights Appealing to Foreign Shareholders? -- Three Recent Developments in Auditors’ Liability -- Europäisches Gesellschaftsrecht -- Zur Orientierung der Vorstandsvergütung an der Lage der Muttergesellschaft -- Krisenhaftungsansprüche und Verjährung -- Finanzielle Unterstützung des Aktienerwerbs nach MoMiG -- The Contractualization of Organizational Law -- Abdingbarkeit der gesellschaftsrechtlichen Treuepflicht -- Takeovers, Poison Pills and Protectionism in Comparative Corporate Governance -- Corporate Governance durch Steuerrecht im Nonprofit-Sektor: wünschenswert oder systemwidrig? -- Gesellschaftsrecht und Art. 14 GG -- Der SPE-Formwechsel nach dem schwedischen Kompromissvorschlag -- Utopies ou anticipations sociétaires -- Die Aktiengesellschaft als Rechtsform gemischtwirtschaftlicher Unternehmen -- Dienstabreden über die Erbringung entgeltlicher Dienstleistungen durch einen Inferenten im GmbH-Recht -- Kapitalaufbringung und Kapitalerhaltung nach MoMiG und ARUG: Zur Abgrenzung des Anwendungsbereichs der neuen Vorschriften -- Konzerne und Abhängigkeitslagen jenseits des Gesellschaftsrechts -- Compliance-Pflichten von Vorstandsmitgliedern und Aufsichtsratsmitgliedern -- Die Entdeckung des Marktes durch die Rechtsprechung bei der Ermittlung der angemessenen Abfindung im Rahmen aktienrechtlicher Strukturmaßnahmen -- Der Kodex und das Recht -- Grundsatz- und Praxisprobleme der Einwirkungen des Art. 14 GG auf das Aktienrecht -- Die Vereinfachung des Europäischen Gesellschaftsrechts: Irrungen und Wirrungen -- Verschwiegenheitspflicht der Aufsichtsratsmitglieder und Kommunikation im Aufsichtsrat -- Enforcement of corporate governance codes: A legal perspective -- Drag along- und Call-Option-Klauseln in der GmbH-Satzung -- Eine empirische Abschätzung der Aussagekraft von Studien über den Zusammenhang zwischen Corporate Governance und Unternehmenserfolg -- Mitbestimmungsvereinbarungen im Konzern -- Capital and Establishment – Never the Twain shall Meet? -- Schatten des Rechts -- Die SE – ein europäisches Zukunftsmodell -- Besondere Regeln für geschlossene und börsennotierte Gesellschaften -- Structural Analysis of Corporate Law -- Gesellschaftsrechtliche Implikationen bei der Durchsetzung einer menschenrechtskonformen Geschäftspolitik im Konzern -- Vollmachtlose Vertretung der Aktiengesellschaft gegenüber Vorstandsmitgliedern -- Die reformierte Namensaktie -- Allgemeine Rechtsgrundsätze im Europäischen Gesellschaftsrecht -- Interessenkonflikte im Aufsichtsrat -- Gedanken zur Bedeutung des Unternehmenszwecks -- Prämien und Leistungen an Vorstandsmitglieder bei Unternehmenstransaktionen -- Liability for Breach of Trust in Corporate Groups -- Selbst-Konstitutionalisierung transnationaler Unternehmen? -- Zur Signalstärke der Entsprechenserklärung -- Mehrheitsbeschlüsse und Gesellschafterschutz in Personengesellschaften -- Sunlight for a Healthy Body Corporate -- Corporate Governance Going Astray: Executive Remuneration Built to Fail -- Direct shareholder suits for damages based on reflective losses -- Shareholder(s) matter(s) -- III. Bank- und Kapitalmarktrecht -- SchVG, Anleihebedingungen und AGB-Recht: Nach der Reform ist vor der Reform -- The Governance of Financial Institutions in Crisis -- Das Moratorium -- Insiderwissen, Interessenkonflikte und Chinese Walls bei Banken -- The Private Action Against Insider Trading: A Question of Incentives -- Bankrechtliche Fragen zur Finanzmarktkrise -- Restrukturierung systemrelevanter Finanzinstitute -- Sachdividenden für Aktionäre – sinnvolles Gestaltungsinstrument oder nutzloses Phantasieprodukt einer hypertrophen Finanzwirtschaft? -- Zinsanpassungsklauseln im Kreditgeschäft -- Creeping Takeovers in Deutschland und in der Schweiz -- European Takeover Law: Designing a Neutral Approach -- Equity Derivatives and Transparency: When Should Substance Prevail? -- Übergang von Kreditrisiken – Einzelübertragungen, Umwandlungsmaßnahmen et al.
Note In German.
Summary Klaus J. Hopt is celebrating his 70th birthday on 24 August 2010. Hopt is not only one of the most prestigious legal experts in Germany but also one of the most important German jurists active on the international stage over the past few decades. This commemorative publication released in honor of Hopt's 70th birthday is titled "Company, Market, and Responsibility". It reflects the expansive breadth of Klaus J. Hopt's work and legacy and includes contributions from approximately 200 German and international authors on topics from the fields of private law, company law, banking and capital mark.
ISBN 9783899496321 (electronic bk.)
3899496329 (electronic bk.)
9783899496284
3899496280
1282885332
9781282885332
9786612885334
6612885335
ISBN/ISSN 10.1515/9783899496321
OCLC # 697293189
Additional Format Print version: Festschrift fur Klaus J. Hopt zum 70. Geburtstag am 24. August 2010. Berlin ; New York : De Gruyter, ©2010 9783899496284 (OCoLC)680587451



If you experience difficulty accessing or navigating this content, please contact the OPAL Support Team