Return to home page
Searching: Muskingum library catalog
Some OPAL libraries remain closed or are operating at reduced service levels. Materials from those libraries may not be requestable; requested items may take longer to arrive. Note that pickup procedures may differ between libraries. Please contact your library for new procedures, specific requests, or other assistance.
  Previous Record Previous Item Next Item Next Record
  Reviews, Summaries, etc...
EBOOK
Author Linthout, Ine van.
Title Das Buch in der nationalsozialistischen Propagandapolitik.
Imprint Berlin : De Gruyter, 2011.

Author Linthout, Ine van.
Subject Books and reading -- Germany -- History -- 20th century.
Publishers and publishing -- Germany -- History -- 20th century.
National socialism and publishing.
Nazi propaganda.
Alt Name Linthout, Ine van.
Description 1 online resource (452 pages)
Contents Vorwort; Abkürzungsverzeichnis; Einleitung; Vorbemerkung: Das Prinzip der totalitären Differenzierung als Verfahren der Gleichschaltung; 1. Der Stellenwert des Buches in der modernen Mediendiktatur; 1.1. Die Vorteile des Buchmediums für die totalitäre Propaganda; 1.1.1. Symbolisches Kapital: der Kulturwert des Buches; 1.1.2. Tiefenwirkung: "Was bleibet aber, stiften die Dichter"; 1.1.3. Personalisierbarkeit: Propaganda nach Maß; 1.1.4. Handlichkeit: "Bis in die vorderste Linie und bis in das Gefecht hinein"; 1.1.5. Die Funktionen des Buches in Metaphern.
1.2. Das Buch als Plattform für die langfristig angelegte Identitäts- und Bildkonstruktion; 1.2.1. Der Umgang mit deutschen und deutschsprachigen Bevölkerungsgruppen; 1.2.1.1. Der Versuch der Vergemeinschaftung: Die deutsche 'Volksgemeinschaft'; 1.2.1.2. Der Versuch der Assimilation: Das großdeutsche Reich; 1.2.1.3. Das gemeinschaftsbildende 'Erlebnis' als literarisches Thema und Verfahren; 1.2.2. Der Umgang mit germanischen Bevölkerungsgruppen: das Beispiel Flandern; 1.2.2.1. Der Balance-Akt zwischen Eigenständigkeit und Zugehörigkeit; 1.2.2.2. Die Konstruktion germanischer Verbundenheit.
1.2.2.3. Die unbeabsichtigte Spannung zwischen 'eigen', 'anders' und 'fremd';1.2.3. Der Umgang mit 'Freund-' und 'Feindstaaten'; 1.2.3.1. Totalitäre Differenzierung zwischen Buch und Presse: das Beispiel Russland; 1.2.3.2. Die schützende Unverbindlichkeit der Belletristik: das Beispiel England; 1.2.3.3. Totalitäre Differenzierung zwischen Fiktion und Nonfiktion; 1.2.4. Literatur als Instrument für nationale Identitätsund Bildkonstruktion aus Goebbels' Sicht; 2. Hintergründe, Erscheinungsformen und Ergebnisse der Buchförderungspolitik.
2.1. Die Prioritätenverlagerung: "Nur dem Besseren weicht das Schlechte"; 2.2. Beispiele der Buchförderung: "Mit dem Buch ins Volk"; 2.2.1. "Woche des Deutschen Buches"; 2.2.2. "Winterhilfsspende des deutschen Schrifttums"; 2.2.3. "Was soll ich lesen?"; 2.2.4. "Das Buch im Felde"; 2.2.5. "Die größte Bücherei der Welt"; 2.3. 'Externe' Einflüsse auf die Schrifttumsförderungspolitik; 2.3.1. Die Weltwirtschaftskrise (1928-1932); 2.3.2. Die Kriegsjahre (1939-1945); 2.3.2.1. Buch- und Branchenkonjunktur; 2.3.2.2. Papierknappheit und Luftkrieg; 2.3.3. Schlussbemerkung.
3. Binnendifferenzierung der Literatur im Dritten Reich; 3.1. 'Literatur im Dritten Reich' als Gegenstand der Forschung; 3.1.1. Forschungsüberblick; 3.1.2. Auswertung; 3.1.3. Ausblick; 3.2. Eine begriffsorientierte Typologie der Literatur im Dritten Reich; 3.2.1. "Etwas Kitsch muß sein" vs. "Schluß mit dem Kitsch!"; 3.2.1.1. 'Kitsch' als Chiffre für eskapistische Trivialliteratur; 3.2.1.2. 'Kitsch' als Chiffre für pseudo-politische 'Konjunkturliteratur'; 3.2.2. "Die spezifisch nationalsozialistische Dichtung ist im Werden"; 3.2.2.1. Literarische Qualität; 3.2.2.2. Thematische 'Wirklichkeitsnähe'
Summary This study presents an in-depth examination of book policies during the Nazi era in the context of modern mass media and is based on a number of published and unpublished sources. It reconstructs the policies of book sponsorship in the areas of conflict oscillating between political interests and long-standing ties with tradition, between ideological imperatives and market-based terms, between totalitarian pretenses and a modern, discerning society. At the same time the analysis documents the effects of this conflict in the occasionally contradictory policy discourses about the diversified fie.
Note Print version record.
ISBN 9783110252736 (electronic bk.)
3110252732 (electronic bk.)
OCLC # 769343077
Additional Format Print version: Van linthout, Ine. Buch in der nationalsozialistischen Propagandapolitik. Berlin : De Gruyter, ©2011 9783110252712


If you experience difficulty accessing or navigating this content, please contact the OPAL Support Team